Theatergruppe aus München Untergiesing
Theatergruppe aus München Untergiesing

Das Team im Hintergrund:

 

Es stellt sich als schwieriges Unterfangen heraus, allen gerecht zu werden, die im Laufe der letzten 34 Jahre tatkräftig mitgeholfen haben, die Aufführungen auf die Beine zu stellen. Daher bitten wir um Verständnis, wenn wir uns hier auf die Crew beschränken, die bei der aktuellen Inszenierung mit von der Partie ist. Wir bedanken uns natürlich auch ganz ausdrücklich bei allen anderen fleißigen Helfern, die namentlich nicht genannt sind.

HARRY FOTTNER

...wenn er mal nicht verletzt ist, kann man ihn während einiger Aufführungen als unseren Haus- und Hof-Fotografen beobachten. Er sorgt dafür, dass wir Schauspieler auch nach Jahren noch eine Chance haben, unsere Rollen auseinanderzuhalten. Auch bei Bühnenarbeiten ist er eine wertvolle Stütze.

TINA MAYER

...war lange Zeit unser "Edel-Karabiner" in der Text-Wand. Als Souffleuse verhinderte Sie mit dem richtigen Text den freien Fall. 2014 hat sie diesen Posten aus zeitlichen Gründen abgegeben, aber als Fotografin, an der Kasse und beim Einlass ist sie uns nach wie vor eine wichtige Stütze.

LENA MÖSL

...heißt die „Neue“ in unserem Ensemble. Nachdem Lena in ihrer niederbayerischen Heimat Niederbayern schon sehr erfolgreich Bühnererfahrung sammeln konnte, wird unser Küken jetzt auch bei den Spielmachern für frisches Blut sorgen. Toitoitoi dafür!

MATTHIAS MÜHLBERGER

...war jahrelang einer unserer Vorhangjungen und gehört somit zum festen Kern der Spielmacher. Seinen ersten Bühnenauftritt hatte er als Rock 'n' Roll tanzender Junge bei "Pension Schöller", und auch den schwer bewaffneten Soldaten bei "Vorsicht Trinkwasser" gab er äußerst überzeugend. Hin und wieder ist er auch als "männliche Kuchendame" zu erleben.

CLAUS NARR

...ist eine wichtige Unterstützung beim Einlass und Kartenverkauf, wo er stets den Überblick über reservierte, schon bezahlte, zurückgegebene und vergessene Eintrittskarten behält.

FLORIAN PLEPLA

...ist seit Jahren Teil der Bar-Crew und mit seiner charmanten Art vor allem bei den weiblichen Gästen sehr beliebt. Aber auch die Schauspieler werden von ihm gekonnt bedient, in Einzelfällen reicht ein einziger Blick, und er weiß schon, welchen Spezial-Cocktail er zubereiten soll!

ALEXANDER RAUDZUS

...war schon viele Jahre als einer unserer Vorhangjungen fester Bestandteil der Spielmacher, bevor er 2010 in "A Kufern" seinen ersten Einsatz als Schauspieler hatte. Die Rolle des leicht überforderten Jung-Politikers spielte er engagiert und absolut überzeugend. Auf der männlichen Seite müssen wir uns also keinerlei Gedanken über Nachwuchsprobleme machen!

ANNA RAUDZUS

...ist schon seit vielen Jahren Teil der Spielmacher und häufig hinter dem Kuchenbuffet anzutreffen. In den letzten Jahren hat sie ihren Tätigkeitsbereich aber zusätzlich immer mehr nach unten an die Kellerbar verlegt, wo sie nach den Theaterstücken ihrem Onkel Franzi gekonnt und charmant beim Mixen und Spülen zur Hand geht.

HEIDI RAUDZUS

...ist fester Bestandteil der Spielmacher, auch wenn sie aus terminlichen Gründen nicht jedes Jahr eine Rolle übernimmt. Wenn sie nicht spielt, führt sie als Moderatorin in den Abend und ist außerdem noch für Maske und Frisuren verantwortlich. Unvergessen bleibt ihr Auftritt im "Meisterboxer", als sie als feurige Italienierin nicht einmal von engsten Verwandten erkannt wurde.

FRANZ RÖDER

...organisiert zusammen mit Stefan Vilgertshofer unsere Kellerbar mit Leidenschaft, oft bis in die frühen Morgenstunden. Nach verschiedenen Nebenrollen steht er als Schauspieler immer als Option standby. Sein eigenes Denkmal baute er sich, als er eine "Bombe" statt durch ein Fenster an den Fensterrahmen warf und sie dann unter der Bühne suchen musste, damit das Stück endlich weitergehen konnte.

RAMONA RÖDER

...ist eine der treuen Kuchenbäckerinnen und hilft auch jederzeit ihrem Mann Franzi unten an der Kellerbar. Seit 2014 hat sie zusätzlich die mitunter sehr nervenaufreibende Aufgabe der Souffleuse übernommen. Mit ihrer schlagfertigen und frechen Art ist sie einfach unersetzbar!

ALEXANDRA RÜCKERL

...ist eine Person, die gerne und zuverlässig überall einspringt, wo Not am Mann ist. Sie liefert Kuchen für's Kuchen-Buffet, verkauft Kuchen am Kuchen-Buffet, steht auch gerne mal nach den Aufführungen hinter'm DJ-Pult, und außerdem stellt sie den Spielmachern ohne zu Murren monatelang ihren Mann zur Verfügung.

MAXIMILIAN RÜCKERL

...ist seit dem Technik-Engpass 2006 fester und zuverlässiger Bestandteil der Spielmacher. Er ist für alles zuständig, was irgendwie technisch und elektrisch ist, und hat außerdem zusammen mit'm "Schandl" einen Heidenspaß daran, während der Proben und Aufführungen die textlichen Hänger der Schauspieler akribisch zu protokollieren.

LUDWIG SCHANDL

... ging seinem Vater Michael beim Auf- und Abbau schon als kleiner Junge eifrig zur Hand und wuchs so ganz natürlich in unser Bühnenbau- und Technikteam hinein. Und so müssen wir uns zumindest auf diesem Gebiet Gott sei Dank keine Sorgen um den Nachwuchs machen. 

MICHAEL SCHANDL

...half eigentlich schon immer beim Bühnenbau. Nachdem es 2006 jedoch zu einem kleinen Personalproblem bei der Technik kam, verpflichteten wir ihn kurzerhand offiziell. Seinen Arbeitsplatz an den Mischpulten gestaltete er sich daraufhin derart nobel und bequem, dass ihm die neidischen Blicke aller Besucher sicher sind!

CHRISTIAN TODD

...ist seit Jahren zuverlässiger Helfer beim Streichen und Tapezieren der Bühne, und auch beim Bühnenabbau nach der letzten Vorstellung ist er unentbehrlich!

STEFAN VILGERTSHOFER

...findet seine Berufung vor allem in bayerischen Stücken, obwohl er als Uncle George in "Ewig rauschen die Gelder" in seiner langen Feinripp auch viel Aufmerksamkeit erregte. Ansonsten begeistert er uns mit großartigen Bühnenbildern und lässt statt Wasserläufen auf der Bühne lieber an der Bar gemeinsam mit Franz Röder den Alkohol sprudeln.

Das Küchenteam:

Last but not least bedanken wir uns ganz herzlich bei der Küchencrew des SC München unter der Leitung von Manuela und Franz Forstner, die inzwischen legendär für ihre Brotzeiten und Schweinsbraten geworden ist. Böse Zungen behaupten ja, wir sollten künftig anstelle unserer Einladungen zum Theaterstück lieber die Menükarten verteilen und als Hinweis vermerken:

"zwischen den Menügängen unterhalten Sie die Spielmacher mit einem netten Theaterstück..."

Unsere aktuelle Spendenaktion: